Bier in Frankfurt Teil 7: Gabi Gräf

Gabi Gräf ist ein Laden auf den ich Dank @vertigoaddict aufmerksam geworden bin.

Ich bin ihm da unendlich dankbar für.

Der Laden ist in Sachsenhausen Niederrad – gut zu erreichen mit den Strassenbahnen 12, 19 und 21.

Von aussen wunderschöne Fensterfronten. Sie begrüssen einen schon mit einer ansehnlichen Bierauswahl.

Wenn man rein kommt sieht man einen liebevoll eingerichteten Getränkehandel. Es gibt alles was das Herz begehrt: eine gute Auswahl an Limos und Weinen und von nem großteil hab ich noch nie was gehört.

Die Bierecke macht dann auch wirklich jede_n glücklich.

Von Liebhaber_innen des guten soliden regionalen Hellen oder Weizen bis zu aussergewöhnlichen IPAs – es gibt alles. Und man hat das Gefühl, das die Sorten tatsächlich auch mit Bedacht ausgewählt wurden. – Das bestätigt sich dann auch sobald man sich mit den beiden vom Laden unterhält. Super liebe freundliche zuvorkommende Menschen die das ganze wirklich mit Leib und Seele zu machen scheinen.

Ich wurde auch sehr gut beraten und der Verkäufer wusste ziemlich genau was er da hat.

An der Kasse stellte sich dann raus, dass ich zu einem recht teuren Bier gegriffen hatte – wo er mich direkt fragte, ob ich das wirklich kaufen will – bei dem Preis – ich verneinte. Seine Antwort daraufhin war aber das beste (inhaltllich wiedergegeben): “Das is eh von Braufactum, ich weiß nich so recht was ich von denen und ihrer Preispolitik halten soll. Gehören ja auch zur Radeberger Gruppe”  – ich mag Menschen die dem kritisch gegenüberstehen und sich über sowas informieren…

Also alles in Allem: Besuchen. Beraten lassen – auch gerne bei Wein und Säften oder Limo und an lecker gekauften Sachen für verhältnismäßig finanzierbare Preise freun.

 

 

Advertisements
This entry was posted in Bier in Frankfurt and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Bier in Frankfurt Teil 7: Gabi Gräf

  1. Pingback: Bier in Frankfurt Teil 9: Dreikönigskeller | kein naturtalent

  2. Pale-Ale-Possum-Pete says:

    Gabis Laden ist in Niederrad, nicht in Sachsenhausen.

    Die Auswahl ist super, warum dies hier in Frankfurt nur in ausgewählten Läden so ist, keine Ahnung!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s