“Franzi, fühlst du dich gleichbehandelt in der Klasse?”

Oder: von kleinen Erfolgen und positiven Entwicklungen in der Berufsschule.

Wir sollten heute unseren Religionslehrer bewerten. Ja, wir haben Religion.Aber das is ein anderes Thema.

Da war die Frage “fühlst du dich gleichbehandelt in der Klasse vom Lehrer?”Bei diesem Lehrer konnte ich das für mich zumindest großteils mit Ja beantworten.

Da fragt mich einer meiner männlichen Mitschüler “Franzi, fühlst du dich gleichbehandelt?”
So 100% war das nich ernst gemeint. Aber an seiner Art hat man gemerkt, dass es auch nicht ganz unernst war.
Ich war ein bisschen perplex. Einfach weil ich sowas noch nie gefragt worden bin und weil ich sowas von ihm nicht erwartet hätte. Ich bekomme normalerweise aus meiner Klasse eher ein: “Das ist Standart gewöhn dich dran” “Frauen sind halt so..” oder ähnliches zu hören.
Warum ich die Frage also gut finde?
1. Sie anerkennt dass es Ungleichbehandlung aufgrund meines Geschlechts geben könnte – vorallem, weil ich die einzig weibliche Person bin
2. Er denkt nicht daran, dass er als Mann benachteiligt werden könnte – was viele tun, sobald sie keine Vorzugsbehandlung bekommen. (und hey: ich bin Klassenbeste – Kommentare nach dem Motto “nur weil du ne Frau bist” kamen schon häufiger)
3. Er fragt mich, wie meine Position dazu is und nich andere bzw geht von seiner Perspektive alleine aus. Er fragt die Potentiell betroffene.

Wer sowas tut – Respekt. Er hat damit meines Erachtens mehr gerafft als viele das in ihrem Leben je tun werden, nämlich:

1. Wenn man ne Minderheit ist, hat das in der Regel Konsequenzen
2. Diese Konsequenzen werden nicht direkt nur selbstbezogen betrachtet und
3. Um diese Konsequenzen zu erfahren frage ich am besten die Betroffenen selbst.

Simple und einfache Grundsätze die die Gesellschaft meiner Meinung nach ein bisschen besser machen können.
Mehr davon Bitte.

Flattr this

Advertisements
This entry was posted in allesdaswasglücklichmacht, Feminismus, kein Naturtalent, Kommunikation and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s