Das Drama um den fehlenden Sender

Damals. Als alles noch in Ordnung war in der Wohnsiedlung.

Die Menschen Standen auf ihre Rollatoren gelehnt vor dem kleinen Kiosk. Die Gebäude waren grau. Und kam man in die Wohnungen empfing einen der untrügliche Geruch von kaltem Fertigessen und das laute Geräusch von einem akkustisch hervorragend ausgestattetem Röhrenfernsehn. Sendungen wie die Lieblingstalkshow am Freitagabend, das Hessenquiz und “Land im Gezeitenstrom” liefen friedlich vor sich hin.

Doch dann.
NDR war weg.
WDR war weg.
Einfach so.
Keine_r wusste warum.

Das Drama war perfekt. Was tut die alte Dame von Welt denn, wenn sie ihre Lieblingssender nicht mehr hat?

Ja, es klingt witzig – ist tatsächlich aber ein Problem. Klar. Mir wäre das egal. So wie vielen anderen auch. Aber in der der Siedling in der ich ab und an unterwegs bin leben relativ viele, nicht so gut situierte Frauen im Rentenalter. Es gibt Spielgruppen, ab und an bekommen sie Besuch von Verwandten – aber ansonsten sind sie alleine.
Das Highlight des Tages ist tatsächlich dann die lieblings Freitagstalkshow.

Also bin ich seid ca 2 Monaten mit dem Problem betraut. Anfangs aus Erzählungen.
“Der Fernsehn von der Hilde* ist kaputt. NDR ist weg bei ihr – das wird teuer – und die hat doch kein Geld” – dann
“Die haben den Sender rausgestrichen und dann is die Hilde in Tränen ausgebrochen – es ist doch ihr Lieblingssender”
und zu guter letzt
“wenn sie sich nen Receiver kauft, empfängt die Hilde wieder alles, aber unmöglich, dass man sich immer dieser modernen Technik anpassen muss. Das is doch so schwierig sowas zu bedienen – die denken gar nich an uns alte und behinderte Menschen”
– da gings dann in die Praxisphase…
“Franzi – du kennst dich doch mit Technik aus? Wie teuer ist denn so ein Receiver? Google doch mal..”
und zu guter letzt endete es is
“Franzi – ich hab der Dietlinde erzählt, dass ich eine so Technik begabte Bekannte hab – würdest du zu ihr rüber gehen und den Reciever programmieren?”

Leider habe ich nicht dran gedacht, dass ich wirklich alles erklären muss. Sie wollte die Lautstärke verändern. Jetzt geht wieder nichts mehr und per Telefon Fehler zu suchen ist auch nicht unbedingt das einfachste.

Ich glaube es gibt ne Menge Menschen die relativ alleine und einsam sind und nicht wirklich viel Geld haben. Was machen die? Klar – Fernsehn. Das ist ein Tor zur Welt. Aber eben auch verdammt kompliziert, wenns so extremes Neuland ist.

In dem Sozialzentrum gibts auch Computerkurse, ausserdem sind viele untereinander befreundet und helfen sich gegenseitig. Aber jedes technische Gerät heißt neues Verstehen und Auswendiglernen. Jedes technische Gerät heißt für viele auch einfach Angst und das Erkennen, dass man mit manchen Dingen einfach nicht mehr zurecht kommen wird.

Wie man das lösen kann? Keine Ahnung. Momentan denke ich über nen Technikhilfsdienst nach. Aber wie man das ganze finanzieren kann (und wer die Zeit dafür hat) – naja – so lange werde ich wohl noch häufiger springen müssen…

*Namen sind natürlich geändert

Warum die Sender weg sind könnt ihr hier nachlesen:
http://www.ndr.de/unternehmen/technik/kabel/kabelnrw101.html
http://www.unitymedia.de/hilfe_service/aktuelles_anderungen/

Advertisements
This entry was posted in alltagstechnikskrams, kein Naturtalent and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s